Tagliatelle frutti die mare

Hallo meine lieben Genuss-Indianer,

Marion M. Rotter ist die Herausgeberin, Chefredakteurin und Erdenkerin des LSLB-Magazin aus Wien. Für dieses Magazin werde ich als Gastautor tätig sein.
Zuvor hatte mich Marion gebeten, für ihr Video vom Test des Pasta Maker von Philips, ein Rezeptvorschlag zu machen.
Ich habe ihr dann dieses Rezept geschickt, was sie mit Ilyas Boutra dann auch gekocht hat.

Das Video dazu seht ihr hier bei YouTube oder hier beim LSLB-Magazin.

Tagliatelle frutti die mare
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Tagliatelle frutti die mare
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Die Nudeln wie auf der Packung beschrieben kochen. Am besten sind die Nudeln, wenn man sie selber macht.
  2. Die Muscheln mehrmals gründlich waschen, dann die Bärte entfernen. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und erst dann die Muscheln in den Topf. Bei geschlossenem Topf und mittlere Hitze 5 bis 7 Minuten kochen, dann gehen die Muscheln auf und das Muschelfleisch kann herausgenommen werden. Das Muschelfleisch auf einen Teller legen.
  3. Die Basilikumblätter waschen und klein hacken, Zwiebel und den Knoblauch schälen und ebenfalls klein hacken.
  4. Den Tintenfisch von innen und außen waschen, dabei die Augen entfernen. Den Tintenfisch in kleine Würfel schneiden.?Ebenso die Shrimps waschen und Abtropfen lassen.
  5. In einer Pfanne das Olivenöl heiß werden lassen und dann den Tintenfischwürfel hinein. Gute 4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Dann die Zwiebeln, den Knoblauch und Basilikum in die Pfanne. Nach gut 2 Minuten mit Weißwein (oder Traubensaft) ablöschen. Und weitere 5 Minuten kochen lassen.
  6. Jetzt Muschelfleisch, Shrimps und die Tomatensauce dazu geben. Das Salz dazu und die Pfefferkörner hinein mahlen. Das Ganze gute 5 Minuten kochen lassen. Danach nochmals abschmecken und dann ab auf die Nudeln und guten Appetit….
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe
Über Karsten 69 Artikel
Mein Name ist Karsten Stockhecker. Ich bin 1964 geboren. Durch mein Diabetes interessiere ich mich seit mehr als zehn Jahren schon dafür, was in welchem Lebensmittel steckt. Es ist ein interessantes und umfangreiches Thema. Ich hoffe, dass ich durch meine Beiträge ein wenig Licht ins Dunkle bringen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*